close

Hallo alle zusammen,

ich (Maya-Elodie aus der la-le-luna-Familienband) möchte euch heute erzählen, warum wir an einem super heißen, sonnigen Tag im Mai ganz früh mit vollbepackten Autos losgefahren sind, zwei Filmemacher dabei hatten und was es mit Babyziegen und einem lieben Pony auf sich hat…

Am Vorabend vor diesem besonderen Tag, sind wir zu unserer lieben Frau Oktober (Schneiderin und Designerin) gefahren und haben unsere neuen la-le-luna-Bandkleider abgeholt. Ich habe mich riesig über mein Kleid gefreut – es war genauso, wie ich es wollte: mit einem super „Drehrock“. Dass es ein besonderes Wochenende werden würde, sah ich auch schon in der Küche:  da hing schon ein Essensplan – wir waren nämlich 20 Leute bei uns zu Hause.

Musikvideodreh - Essensplan

Anette, Enya und Markus, alle vier Großeltern, mein Onkel und seine Familie sind gekommen und spätabends auch noch die beiden Filmemacher Nils & Renée. Da lagen wir Kleineren aber schon lange im Bett und haben von unserem Musikvideodreh am nächsten Tag geträumt!

Wir wollen patschen, klatschen, singen…

Am Samstagmorgen mussten wir alle früh aufstehen. Nach dem Frühstück (na, was gabs da? Schau mal oben auf dem Essensplan) wurden erst mal die Autos beladen. Unser Auto war voll mit unseren la-luna-Familienmusik-Kissen, mit Instrumenten, Tischdecken, und Proviant. Mit Kerzen und Tüchern, mit der großen Familienmusik-Schatzkiste und: uns natürlich. Nein, im Ernst, wir hatten bei der ersten Fuhre noch keinen Platz im Auto. Und auch bei Anette passte kaum mehr etwas rein, weil ihr Kofferraum voll mit ganz verrückten Kamerasachen war. Sogar eine Drohne war dabei.

Meine Mama musste zweimal fahren, bis wir alle dann am Hofgut Schleinsee waren. Dort haben wir nämlich drehen dürfen. Als wir ankamen sind Emma-Anais und ich sofort zu den Kälbchen gerannt und haben von unseren Freunden erfahren, dass kleine Babyzicklein neu da waren.

Während die Großen aufgebaut haben, Tücher in Bäume gehängt, die Kissen ins Gras gelegt und Tische aufgebaut haben, haben wir Blümchen für die Vasen gepflückt und die Zicklein gestreichelt oder sind auf dem Holzpferd geritten.

Musikvideodreh - Pause
1, 2, 3 Bitte!

Als Renée & Nils ihre Kameras aufgebaut hatten, konnten wir mit dem Refrain in der Wiese beginnen. Ich dachte ja, dass wir vielleicht zweimal den Refrain tanzen würden und dann die nächste Szene. Beim 15ten Mal habe ich aufgehört zu zählen. Bald haben wir dann alle gemerkt: so ein Musikvideodreh kann ganz schön anstrengend sein. Vor allem, weil es so ein sonniger Tag war. Aber, wir hatten immer so viel Spaß dabei, dass jeder einen weiteren „Take“ (Aufnahme) mit Humor genommen hat. Klasse, war auch, dass wir für den Familientisch Wassermelonen, Erdbeeren und noch Muffins dabeihatten. Essen beim Dreh – cool! Übrigens, der Kameramann hat uns vor jedem Take gesagt „1,2,3 Bitte“ –  und dann konnten wir loslegen.

Überraschung
Musikvideodreh - mit Pony

Die la-le-luna-Familienband hatte sich dann noch eine Überraschung für mich ausgedacht: Für eine Strophe des Liedes durfte ich auf einem Pony reiten! Das war sooo schön.

Nach der Mittagsessenspause kamen dann noch ganz viele Freunde und befreundete Familien, die wir eingeladen hatten, beim Musikvideodreh mitzumachen. Klasse, dass sie alle dabei waren, denn dann war es auf einmal ein echtes Familienfest für unseren Familienmusik Song!

Musikvideodreh - alle gemeinsam

Mit allen zusammen haben wir mit viel Familienmusik gefeiert und das alles haben die Filmemacher fürs Video mitgedreht: Klatschspiele, Kissenschlachten und …na schaut einfach selbst 😊!

Na, was sagt ihr? Singt und tanzt ihr schon mit? Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir unten in den Kommentaren schreibt, wie euch das Video gefällt!

Eure

PS: unseren Familienmusik-Song könnt ihr euch auch als Download mitsamt den passenden Musiknoten holen!

Fotos & Video: la-luna-Familienmusik 2018

Das könnte dich auch interessieren:

English meets Arts: I had a little frog

Und was klatschst du? Mitmachzeit

Wir decken den Tisch – jeder soll willkommen sein 

Tags : behind the scenesFamilienkulturFamilienlebenFamilienmusikgemeinsame Zeitla-le-luna-FamilienbandMusikmusizierensingenvideos

Hinterlasse eine Antwort

elf + fünf =